Überhitzter Akku

Neu-Ulm: Schwelbrand in Landratsamt

Neu-Ulm - Nach einem Schwelbrand hat die Feuerwehr am Dienstag das Landratsamt in Neu-Ulm vorübergehend räumen lassen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein überhitzter Akku des Notstromgerätes im Keller des Gebäudes den Schwelbrand ausgelöst. Rund 150 Menschen mussten das Gebäude für etwa eine Stunde verlassen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare