Unfall auf der B20

Kleinbus prallt frontal auf Auto - Autofahrerin stirbt noch an Unfallstelle

+
Kleinbus prallt frontal auf Auto - Autofahrerin stirbt noch an Unfallstelle (Symbolfoto).

Ein schrecklicher Unfall hat sich bei Landau an der Isar (Landkreis Dingolfing-Landau) auf der B20 ereignet. Eine Autofahrerin starb. Mehrere Menschen wurden schwerverletzt.

Landau an der Isar - Beim Frontalzusammenstoß eines Kleinbusses mit einem Auto bei Landau an der Isar (Landkreis Dingolfing-Landau) ist die Autofahrerin tödlich verunglückt. Sieben weitere Menschen erlitten teils schwere Verletzungen.

Tödlicher Unfall auf der B20: Kleinbus geriet auf Gegenfahrbahn

Der Fahrer des Kleinbusses sei auf der Bundesstraße 20 am sogenannten Landauer Berg am Sonntagnachmittag auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei mit. Der Kleinbus habe dort zunächst ein entgegenkommendes Fahrzeug gestreift und sei dann frontal in den entgegenkommenden Pkw geprallt.

Autofahrerin stirbt noch an der Unfallstelle

Die Autofahrerin starb noch an der Unfallstelle. Alle anderen sieben Insassen in den Fahrzeugen wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Bundesstraße war eine Zeit lang voll gesperrt. Warum der Fahrer auf die Gegenfahrbahn kam, war noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Landshut hat einen Gutachter beauftragt.

Ein spektakulärer Brand in Nordbayern gibt der Polizei Rätsel auf. Gleich fünf Lkw brannten in der Nacht auf Sonntag aus - der Sachschaden geht in die Hunderttausende.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und will ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und will ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
17-Jährige stoßen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
17-Jährige stoßen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht

Kommentare