1. kreisbote-de
  2. Bayern

Tragischer Unfall in Bayern: Autofahrer kollidiert mit Bus und stirbt

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Ein schwerbeschädigtes Auto und ein beschädiger Bus stehen nach einem Zusammenstoß auf und neben der Fahrbahn der Bundesstraße 16 im Landkreis Günzburg.
Ein Auto und ein Bus stehen nach einem Zusammenstoß auf und neben der Fahrbahn der Bundesstraße 16 im Landkreis Günzburg. © Mario Obeser/dpa

Ein 51-jähriger Autofahrer ist bei einem schweren Autounfall in Schwaben ums Leben gekommen. Der Mann stieß mit einem Bus auf einer Bundesstraße zusammen.

Deisenhausen - Auf der B16 im Landkreis Günzburg* erlitt ein Autofahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Bus tödliche Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 6.20 Uhr am Dienstag (1. Februar) in südlicher Richtung unterwegs und geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. „Dort stieß das Fahrzeug frontal mit einem entgegen kommenden Omnibus zusammen“, teilt die Polizei am Dienstag mit. Der 51-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Tragischer Unfall in Schwaben: Autofahrer und Busfahrerin eingeklemmt

Der Bus sei ohne Fahrgäste unterwegs gewesen. Nur die 62-jährige Busfahrerin habe sich beim Unfall im Fahrzeug befunden. Aufgrund der Wucht des Aufpralls schleuderte der Bus in den angrenzenden Straßengraben, so die Polizei. Sowohl der 51-Jährige als auch die 62-jährige Busfahrerin wurden in den stark beschädigten Fahrzeugen eingeklemmt. Die Feuerwehr Krumbach befreite die Frau mit der Rettungsschere aus dem Bus.

„Sie kam mit schweren, aber ohne lebensbedrohliche Verletzungen in eine nahegelegene Klinik“, heißt es im Polizeibericht weiter. Die Staatsanwaltschaft Memmingen* beauftragte einen Sachverständigen mit der Ermittlung des genauen Unfallhergangs. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Beamten im mittleren fünfstelligen Bereich. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße mehrere Stunden gesperrt. (tkip) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion