Unfall durch Geisterfahrer: A7 gesperrt

Nersingen - Ein Geisterfahrer hat am Freitag gegen 8 Uhr auf der A7 in der Nähe von Nersingen einen Unfall gebaut. Vier Menschen sind dabei verletzt worden. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Der Falschfahrer war bei der Anschlussstelle Nersingen in nördlicher Richtung auf die Autobahn gefahren. Wenige Zeit später folgte der Unfall mit einem in Richtung Kempten fahrenden Auto. Anscheinend war der 43-jährige Geisterfahrer stark alkoholisiert, meldet die Polizei.

Durch den Zusammenstoß erlitt die Beifahrerin des Falschfahrers schwere Verletzungen. Auch zwei Personen im anderen Fahrzeug wurden leicht verletzt.

Während der Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Kempten komplett gesperrt werden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare