Unfall durch Ölspur: Zahlreiche Hinweise

Markt Rettenbach/Kempten - Nach dem tödlichen Motorradunfall auf einer Ölspur im Unterallgäu hat die Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung erhalten.

Dadurch konnte auch die Herkunft eines Flaschendeckels ermittelt werden, der an einem der verschmutzten Straßenabschnitte gefunden worden war. Wie die Beamten am Dienstag in Kempten mitteilten, gehört der Verschlussdeckel mit der aufgedruckten Zahlen- und Buchstaben-Kombination “D-BW W 002“ zu der Flasche einer baden-württembergischen Kellerei, deren Weine auch in Supermärkten verkauft werden.

Vor gut einer Woche soll ein unbekannter Täter auf der Straße zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren absichtlich Motoröl auf der Straße verschüttet und Flaschen zertrümmert haben. Ein Motorradfahrer geriet in einer Kurve auf die Ölspur und schlitterte in einen entgegenkommenden Wagen. Er starb an der Unfallstelle. Am vergangenen Mittwoch veröffentlichte die Polizei eine Straßenkarte mit der genauen Lage von insgesamt acht Öllachen sowie das Bild des Flaschendeckels.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog: Deutscher Wetterdienst gibt amtliche Warnung heraus
News-Blog: Deutscher Wetterdienst gibt amtliche Warnung heraus
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare