Unfall durch Ölspur: Belohnung ausgesetzt

Markt Rettenbach/Kempten - Nach dem tödlichen Unfall eines Motorradfahrers auf einer Ölspur im Unterallgäu hat die Polizei eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Gesucht werden Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens oder zur Festnahme des Täters führen, teilte die Polizei in Kempten am Donnerstag mit. Ein bislang Unbekannter hatte am Sonntag zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren nach Ansicht der Ermittler absichtlich Öl auf der Straße verschüttet und Flaschen zertrümmert.

Ein 37-jähriger Biker war in einer Kurve auf die Ölspur geraten und in einen entgegenkommenden Wagen geschlittert. Er starb an der Unfallstelle. Die Ermittlungsgruppe “Ölfleck“ wurde inzwischen auf 20 Beamte aufgestockt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare