B 12: Mann bei Unfall aus Auto geschleudert - tot

+
Das Auto des 60-Jährigen überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach in einem angrenzenden Acker liegen

Ering am Inn - Ein Mann ist bei einem schweren Unfall auf der B 12 am Montagvormittag aus seinem Auto geschleudert worden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Bundesstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Bei einem Verkehrsunfall in Ering am Inn (Landkreis Rottal-Inn) ist am Montag ein 60 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Straubing mitteilte, hatte der in Niederbayern lebende Österreicher gegen 10.45 Uhr einen Wagen übersehen, als er die Bundesstraße 12 überqueren wollte. Eine 69-Jährige aus dem Landkreis Traunstein konnte mit ihrem Kombi nicht mehr bremsen und krachte seitlich in das Fahrzeug des 60-Jährigen. Der Mann wurde aus seinem Auto geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Die Frau und ihre insgesamt drei 67 und 70 Jahre alten Mitfahrer aus dem Kreis Erding kamen mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

B 12: Mann bei Unfall aus Auto geschleudert - tot

B 12: Mann bei Unfall aus Auto geschleudert - tot

Ob der Unfallverursacher angeschnallt oder betrunken war, kann die Polizei derzeit noch nichts sagen. Ein Gutachter versucht, den Unfallhergang zu analysieren. Die beiden beteiligten Autos wurden sichergestellt. Die B 12 musste in Folge des Unfalls mehrere Stunden lang halbseitig gesperrt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Für Corona-Sünder wird’s teuer: Das steht im bayerischen Bußgeldkatalog „Corona-Pandemie“
BAYERN
Für Corona-Sünder wird’s teuer: Das steht im bayerischen Bußgeldkatalog „Corona-Pandemie“
Für Corona-Sünder wird’s teuer: Das steht im bayerischen Bußgeldkatalog „Corona-Pandemie“
Mann niedergestochen: Polizei sucht Täter
BAYERN
Mann niedergestochen: Polizei sucht Täter
Mann niedergestochen: Polizei sucht Täter
Rettungssanitäter darf Job weiter ausüben
BAYERN
Rettungssanitäter darf Job weiter ausüben
Rettungssanitäter darf Job weiter ausüben
Pussy Riot-Aktivistin setzt Zeichen mit russischer Fußfessel
BAYERN
Pussy Riot-Aktivistin setzt Zeichen mit russischer Fußfessel
Pussy Riot-Aktivistin setzt Zeichen mit russischer Fußfessel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion