Zu schnell unterwegs?

Lkw kollidieren: Ein Fahrer stirbt

Landshut - Beim Frontalzusammenstoß zweier Sattelzüge im Landkreis Landshut ist ein Fahrer getötet worden. Der Unfallverursacher war offenbar zu schnell unterwegs.

Nach Polizeiangaben kam der eine Lastwagen am Mittwoch auf der Kreisstraße von Obermünchen nach Obersüßbach in einer Kurve „vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die linke Fahrbahnseite und prallte mit einen entgegenkommenden Sattelzug zusammen“.

Der entgegenkommende Sattelzug kippte über die Böschung, der 50-jährige Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der 46-jährige Unfallverursacher kam mit leichteren Verletzungen davon. Der Sachschaden wurde auf 110.000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare