Urlauber samt Hund aus Schlucht gerettet

Schwangau/Kempten - Zwei Hunde sind in die Pöttatschlucht gefallen. Das Herrchen sprang hinterher - und musste selbst gerettet werden. Von einem der beiden Vierbeiner fehlt seitdem jede Spur.

Ein 80 Jahre alter Urlauber ist beim Versuch, seine beiden Hunde aus der Pöllatschlucht bei Neuschwanstein zu retten, selbst ins Wasser gestürzt und verletzt worden. Feuerwehr und Wasserwacht konnten den Rentner und einen seiner Hunde retten. Trotz intensiver Suche gab es nach Angaben der Polizei Kempten von dem zweiten Hund zunächst keine Spur.

Der Rentner aus Niedersachsen hatte mit seiner Frau und den Hunden in der Nähe von Schloss Neuschwanstein eine Wanderung unternommen. Als die Hunde vom Weg abkamen und ins Wasser der Pöllatschlucht stürzten, stieg der 80-Jährige ihnen hinterher. Beim Sturz wurde er am Kopf verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare