45-Jähriger Vater verurteilt

Tochter vergewaltigt: Zwölf Jahre Haft

+

Kempten - Sechs Jahre lang hat ein 45-jähriger Vater seine Tochter immer wieder vergewaltigt und misshandelt. Jetzt hat das Landgericht Kempten das Urteil geprochen.

Nach der vielfachen Vergewaltigung seiner leiblichen Tochter hat das Landgericht Kempten einen 45 Jahre alten Mann zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Wie ein Gerichtssprecher am Freitag mitteilte, wurde zudem die Sicherungsverwahrung für den Mann angeordnet. Das Urteil war am späten Donnerstag gefallen. In den Jahren 2006 bis 2011 hatte der Vater von drei Kindern seine älteste Tochter in der gemeinsamen Wohnung in Lindenberg (Landkreis Lindau) immer wieder vergewaltigt und körperlich misshandelt. Die Schülerin war zwölf Jahre alt, als sich der Vater das erste Mal an ihr verging. Als die Tochter begann, sich gegen seine sexuellen Übergriffe zu wehren, hat er sie auch geschlagen. Der Vater hatte sich während des Prozesses nicht zu den Vorwürfen geäußert.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
BAYERN
Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
Versuchter Missbrauch an 92-Jähriger: Mann in Psychiatrie
Versuchter Missbrauch an 92-Jähriger: Mann in Psychiatrie
VdW: Kosten und Handwerkermangel unterlaufen Klimaziele
VdW: Kosten und Handwerkermangel unterlaufen Klimaziele
Söder sieht Union im Aufwind: Ergebnis aus NRW kein Maßstab
BAYERN
Söder sieht Union im Aufwind: Ergebnis aus NRW kein Maßstab
Söder sieht Union im Aufwind: Ergebnis aus NRW kein Maßstab

Kommentare