Verängstigter Fuchs im Supermarkt

Kempten - Fuchs in Not: Ein Fuchs hat sich in einem abgetrennten Vorraum eines Supermarktes in Immenstadt im Oberallgäu hinter einem Geldautomaten verkrochen.

Bei dem Versuch, sich selbst zu befreien, habe sich der Fuchs Verletzungen zugezogen und musste getötet werden, sagte ein Polizeisprecher. Der herbeigerufene Jäger habe das apathische Tier schließlich eingefangen und von seinen Leiden befreit.

Ermittlungen ergaben, dass der Bewegungsmelder des Vorraumes zeitverzögert reagiert hatte und der Jungfuchs so in den Vorraum des Supermarktes eindringen konnte. Der Supermarkt grenzt an ein größeres Waldstück und befindet sich am Ortsrand von Immenstadt.

dpa

Meistgelesen

Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg

Kommentare