Verängstigter Fuchs im Supermarkt

Kempten - Fuchs in Not: Ein Fuchs hat sich in einem abgetrennten Vorraum eines Supermarktes in Immenstadt im Oberallgäu hinter einem Geldautomaten verkrochen.

Bei dem Versuch, sich selbst zu befreien, habe sich der Fuchs Verletzungen zugezogen und musste getötet werden, sagte ein Polizeisprecher. Der herbeigerufene Jäger habe das apathische Tier schließlich eingefangen und von seinen Leiden befreit.

Ermittlungen ergaben, dass der Bewegungsmelder des Vorraumes zeitverzögert reagiert hatte und der Jungfuchs so in den Vorraum des Supermarktes eindringen konnte. Der Supermarkt grenzt an ein größeres Waldstück und befindet sich am Ortsrand von Immenstadt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare