Geht es dem Jugendlichen gut?

Polizei sucht seit Jahren: Till (13) verschwand zu einer Online-Bekanntschaft - Ermittler geben nicht auf

Seit vier Jahren sucht die Polizei Mittelfranken nach einem damals 13-Jährigen. Es gibt Spuren, doch der Jugendliche wird weiter vermisst. Die Polizei gibt aber nicht auf.

Nürnberg/Markt Bibart - Für Tills Eltern muss es die Hölle auf Erden sein: Der damals 13-Jährige aus Markt Bibart im Landkreis Neustadt/Aisch bricht am 16. September 2017 zu seinem Praktikum auf - und ist seitdem verschwunden.

Die Ermittler des Polizeipräsidiums Mittelfranken berichten, dass Till Ramming, der heute 17 Jahre alt ist, nicht zu seinem Praktikum fuhr, sondern sich auf den Weg machte zu einer Onlinespiel-Bekanntschaft in Lingen (Emsland/Niedersachsen). Diese hatte er ohne Erlaubnis der Eltern bereits im Mai 2017 besucht.

Till (17) wird seit Jahren vermisst: Jugendamt schickte ihn heim - doch er kam nicht an

Mit 13 Jahren ist Till verschwunden. Die Polizei sucht seither nach ihm.

So auch dieses Mal wieder. Die Polizei versuchte, Till zur Heimkehr zu bewegen, doch er weigerte sich. Polizei und Jugendamt vor Ort kooperierten schließlich, die Amtsmitarbeiter setzten den Buben in einen Zug nach Hause. Doch er stieg offenbar unterwegs wieder aus.

Im Oktober 2017 erreichte ein Schulfreund Till zuletzt telefonisch. Er beteuerte, dass es ihm gut gehe und dass er nicht mehr nach Hause zurück wolle. Dann war er auf dem Handy nicht mehr erreichbar und wird seither vermisst*.

Wo ist Till? Polizei bittet um Hinweise

Till wird wie folgt beschrieben: 180 cm groß, kräftige bis dicke Statur (ca. 115 Kilo schwer), braune Haare, grün-blaue Augen, spricht fränkisch.

Alle letzten Hinweise, die bis nach Dortmund, Berlin, Bielefeld und Hannover führten, waren erfolglos. Das Polizeipräsidium Mittelfranken bittet daher weiter die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat Till gesehen? Hinweise bitte an 0911/2112-3333 (Kriminaldauerdienst) oder jede andere Polizeidienststelle.*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Freistaat – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Bayern.

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Alarmierende Corona-Zahlen in Bayern: Söders Kabinett verlängert Verordnung - Holetschek warnt vor „Katastrophe“
BAYERN
Alarmierende Corona-Zahlen in Bayern: Söders Kabinett verlängert Verordnung - Holetschek warnt vor „Katastrophe“
Alarmierende Corona-Zahlen in Bayern: Söders Kabinett verlängert Verordnung - Holetschek warnt vor „Katastrophe“
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
BAYERN
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Gefälschte Impfausweise: Ermittlungen gegen Impfbetrüger
BAYERN
Gefälschte Impfausweise: Ermittlungen gegen Impfbetrüger
Gefälschte Impfausweise: Ermittlungen gegen Impfbetrüger

Kommentare