Von Partyschiff gestürzt

Vermisster Mann aus Donau geborgen

Pentling - Eine Woche nach einem tragischen Unfall auf der Donau bei Pentling ist der vermisste 22-Jährige tot aus dem Fluss geborgen worden. Der Mann war von einem Partyschiff ins Wasser gefallen.

Er blieb trotz intensiver Suche der Rettungskräfte vermisst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bemerkte eine Fußgängerin am Morgen in Regensburg auf Höhe des Pfaffensteiner Wehrs einen leblosen Körper in der Donau. Rettungskräfte bargen die Leiche.

Hinweise auf eine Straftat liegen laut Polizei weiterhin nicht vor. Der 22-Jährige aus dem Landkreis Regensburg war am vergangenen Sonntagabend von einem Partyschiff in das etwa 13 Grad kalte Wasser gestürzt. Etwa 500 Menschen hatten auf dem Ausflugsschiff gefeiert. Offensichtlich hat der 22-Jährige auf der Reling gesessen und den Halt verloren. Ein zweiter Gast war sofort hinterhergesprungen, wurde aber wenig später wieder an Bord gezogen.

In der Unfallnacht und den ganzen Pfingstmontag hindurch hatten die Einsatzkräfte auf der Donau nach dem Mann gesucht. Neben zahlreichen Booten der Wasserwacht und der DLRG hatte die Polizei auch einen Hubschrauber eingesetzt - alles ohne Erfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare