Vermisster Schwimmer tot in See gefunden

Breitengüßbach/Bayreuth - Er wollte schwimmen gehen und kam nicht wieder: Ein 33 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend tot aus einem Baggersee bei Breitengüßbach geborgen worden.

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, zeltete der Mann mit zwei Frauen an dem See und ging am späten Samstagabend ins Wasser. Als er nicht zurückkam, verständigten seine Begleiterinnen die Polizei. Polizeihubschrauber, Spürhunde und Taucher suchten nach dem Vermissten, jedoch zunächst erfolglos. Am Sonntag setzten die Beamten die Suche fort. Taucher bargen den Mann schließlich leblos aus dem See. Warum er untergegangen war, blieb zunächst unklar.

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare