Versorger wollen Wassergesetz anfechten

Nürnberg - Die bayerischen Wasserversorger wollen das umstrittenen Wassergesetz in Bayern anfechten.

Der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft plane eine Verfassungsklage, sobald ein Musterfall auftrete, kündigte Vorstandsmitglied Gerhard Moser am Donnerstag in Nürnberg an. “Sobald der vorliegt, wird das sicherlich auf den Weg gebracht.“ Die Versorger stoßen sich etwa an einer Regelung, die die Ausgleichsansprüche in Wasserschutzgebieten auf neue landwirtschaftliche Anlagen ausweitet. Auch der im übrigen Bundesgebiet verpflichtende Randstreifen von fünf Metern zwischen Äckern und Gewässern ist seit März in Bayern kein Muss mehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare