Versuchter Mord

Verwirrter Mann will Nachbarn in Brand setzen

Fürth - Ein psychisch kranker Mann wollte in Fürth seinen Nachbarn anzünden. Der 54-Jährige übergoss den 51 Jährigen im Treppenhaus mit Waschbenzin und warf brennende Streichhölzer hinterher.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, trafen ihn die Streichhölzer am Vortag jedoch nicht und der 51-Jährige blieb unverletzt. Er rannte daraufhin nach oben und prügelte sich mit seinem Nachbarn. Dabei erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht, bevor der Angreifer in seine Wohnung flüchtete und sich wenig später festnehmen ließ. Der verwirrte Mann räumte die Tat ein. Er muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten und wurde in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung überwiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesen

Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare