Notarzt kann nicht mehr helfen

Tödlicher Unfall in Niederbayern: Befreundete Biker stoßen zusammen - Auto überrollt Gestürzten

Bei Vilsbiburg stoßen zwei Motorradfahrer zusammen. Einer von ihnen stirbt noch vor Ort.
+
Bei Vilsbiburg stoßen zwei Motorradfahrer zusammen. Einer von ihnen stirbt noch vor Ort.

In der Nähe von Vilsbiburg in Niederbayern kam es am Samstagmittag zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei von einem Auto überrollt.

Vilsbiburg - Ein besonders tragischer Unfall hat sich am Samstagmittag in der Nähe von Vilsbiburg im Landkreis Landshut* ereignet: Zwei Freunde stießen bei einer gemeinsamen Ausfahrt mit ihren Motorrädern zusammen und schleuderten über die Straße. Einer der beiden erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Bremsmanöver übersehen - Motorräder krachen ineinander

Das Duo war auf der Ortsumfahrung Vilsbiburg auf der Höhe Grieshäusl unterwegs. Sie fuhren in Richtung Landshut, als sich der Unfall ereignete, wie die Polizei Niederbayern mitteilte. Der 61-Jährige hatte wohl nicht rechtzeitig mitbekommen, dass sein Freund einen Stopp einlegen wollte - und fuhr auf die bremsende Maschine seines Begleiters auf.

Bei der Kollision schleuderte der Vordermann auf einen angrenzenden Radweg. Der 61 Jahre alte Mann aus Bochum hingegen hatte nicht so viel Glück. Er landete auf der Gegenfahrbahn. Dort wurde er von einer Autofahrerin überrollt. Zeugen des Unfalls versuchten sofort Reanimationsmaßnahmen bei dem 61-Jährigen durchzuführen und setzten einen Notruf ab. Als der Notarzt samt Rettungswagen* jedoch eintraf, konnte er nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zu den Verletzungen seines Freundes gab es zunächst keine Informationen.

Unfall-Gutachter untersucht den Hergang

Die Straße wurde über mehrere Stunden zur Unfallaufnahme gesperrt. Ein Gutachter soll nun den Unfallhergang genau klären. Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die B299 konnte gegen 15.20 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden. (tel) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Oberpfälzer züchtet meterhohe Cannabispflanzen
BAYERN
Oberpfälzer züchtet meterhohe Cannabispflanzen
Oberpfälzer züchtet meterhohe Cannabispflanzen
Bombendrohung in bayerischem Supermarkt: Polizei sucht unbekannten Anrufer
BAYERN
Bombendrohung in bayerischem Supermarkt: Polizei sucht unbekannten Anrufer
Bombendrohung in bayerischem Supermarkt: Polizei sucht unbekannten Anrufer
Kranke Kinder bitte nicht in die Kita: Norovirus-Fälle häufen sich
Bayern
Kranke Kinder bitte nicht in die Kita: Norovirus-Fälle häufen sich
Kranke Kinder bitte nicht in die Kita: Norovirus-Fälle häufen sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion