Auto steht auf Schienen

Vollbremsung! Lokführerin verhindert Unglück

Krumbach - Nur durch eine Vollbremsung hat eine Lokführerin in Schwaben ein Unglück verhindert. Sie hatte ein Auto auf den Schienen stehen sehen - und geistesgegenwärtig gehandelt.

Nur mit einer Vollbremsung hat die Lokführerin einer Regionalbahn in Schwaben einen folgenschweren Unfall verhindern können. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war am Mittwoch ein Mann mit seinem Auto auf einem Bahnübergang in Krumbach (Landkreis Günzburg) stehen geblieben. Als die herannahende Lokführerin das Fahrzeug auf den Gleisen sah, leitete sie die Vollbremsung ein. Wenige Meter vor dem Auto kam der Regionalzug zum Stehen. Gegen den Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare