Vollgelaufene Keller nach Starkregen in Nürnberg

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt
+
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt.

Nürnberg - Nach den heftigen Unwettern der letzten Tage hat ein kurzes, aber kräftiges Unwetter mit Starkregen der nürnbergischen Feuerwehr erneut zusätzliche Einsätze beschert. Insgesamt seien am Freitag zwischen 17 und 21 Uhr 44 Notrufe wegen des Unwetters eingegangen, teilte die Feuerwehr Nürnberg mit. Meist habe es sich um vollgelaufene Keller gehandelt, sehr vereinzelt um Äste, die herunterzufallen drohten.

In einem Supermarkt drang den Angaben zufolge Regenwasser über das Dach in das Gebäude. Die abgehängte Decke und die Isolierung saugte sich dadurch mit Wasser voll und drohte abzustürzen. Daraufhin entstanden Risse in der Decke. Das bemerkten Mitarbeiter, die den Supermarkt schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr räumten. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
BAYERN
Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
BAYERN
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
Augsburg will in Fußball-Bundesliga gegen Freiburg nachlegen
BAYERN
Augsburg will in Fußball-Bundesliga gegen Freiburg nachlegen
Augsburg will in Fußball-Bundesliga gegen Freiburg nachlegen
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin
BAYERN
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin

Kommentare