In Vorarlberg

Beim Wandern: 72-jähriger Deutscher stürzt in den Tod

Immer wieder kommt der Hubschrauber zum Einsatz, um Tote zu bergen (Symbolbild).
+
Immer wieder kommt der Hubschrauber zum Einsatz, um Tote zu bergen (Symbolbild).

Ein Deutscher stürzte beim Wander im österreichischen Vorarlberg in eine Steilrinne. Der Hubschrauber konnte ihn nur mehr tot bergen.

Riezlern - Bergretter haben einen vermissten deutschen Wanderer im österreichischen Bundesland Vorarlberg tot aufgefunden. Der 72-Jährige starb beim Absturz in eine Steilrinne, wie die Polizei mitteilte. Ein Hubschrauber habe den Mann am Freitagvormittag durch Handypeilung gefunden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann wollte von der Kanzelwand nach Riezlern im Kleinwalsertal absteigen und habe den Wanderweg wohl auf der Suche nach einer Abkürzung ins Tal verlassen. Dabei sei er in steiles, unwegsames Gelände geraten und schließlich gestürzt.

Vorarlberg: Deutscher Wanderer stürzt in den Tod

Der Mann war am Donnerstag zu seiner Wanderung aufgebrochen. Am selben Tag wurde er für vermisst erklärt, da er am Abend nicht zurückgekehrt war. Der Senior war körperlich fit und unternahm öfter solche Wanderungen, wie die Polizei mitteilte.

Leider ist ein solcher Vorfall nicht selten: Erst vor Kurzem kam eine Dresdnerin beim Wandern in Tirol ums Leben - ein Felsbrocken erfasste sie. Auch ein französischer Urlauber kam in Berchtesgaden abseits eines Wanderweges ums Leben - zunächst wurde er lediglich als vermisst gemeldet. Anders erging es einem Wanderer am Geierstein bei Lenggries: Er stürzte 40 Meter hinunter in einen Bach - und konnte trotzdem lebend geborgen werden, wie Merkur.de* berichtet.

Ein 38-Jähriger ging zusammen mit einer Begleiterin am Entschenkopf wandern. Auf dem Rückweg stürzte er ab - und zog sich tödliche Verletzungen zu. Auf dem Predigtstuhl mussten die Bergretter im August 2019 innerhalb weniger Tage drei Großeinsätze leisten. Dann reagierten die Retter mit einer drastischen Warnung

In Österreich wurde ein Jugendlicher bei der Eisriesenwelt von herabstürzenden Felsen getötet. Schmerzhaft endete eine Tour mit einem Mountaincart in den Tiroler Alpen für einen Urlauber aus NRW - er wurde bewusstlos gefunden.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?

Kommentare