Der Wald in Bayern wächst

München - Gute Nachricht für alle Naturliebhaber: Die Waldfläche in Bayern ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen - und das entgegen des weltweiten Trends.

Die Waldfläche in Bayern nahm um 110 Hektar zu, was etwa einer Fläche von 150 Fußballfeldern entspricht, wie Forstminister Helmut Brunner (CSU) am Donnerstag in München mitteilte. 2011 seien mehr als 430 Hektar Wald neu aufgeforstet und 321 Hektar gerodet worden. Damit steige entgegen einem weltweiten Abwärtstrend bereits seit 30 Jahren die Waldfläche in Bayern an. In diesem Zeitraum wuchs sie um mehr als 16 000 Hektar - eine Fläche, die etwa doppelt so groß wie der Chiemsee ist. Mit rund 2,5 Millionen Hektar ist der Freistaat das waldreichste Bundesland.

Die Privatwaldbesitzer seien mit knapp 350 Hektar bei Erstaufforstungen besonders aktiv gewesen. Selbst in den bevölkerungsreichen Regionen München und Regensburg gebe es seit vergangenem Jahr wieder mehr Wald.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt

Kommentare