Luftbeobachter in Oberbayern unterwegs

Waldbrandgefahr: Wälder werden überwacht

München - Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern Luftbeobachtungen angeordnet. Bis Donnerstag werden gefährdete Wälder überflogen.

Die amtlichen Luftbeobachter überfliegen noch bis Donnerstag gefährdete Wälder auf leichten sandigen Standorten mit geringem Bewuchs, sonnige Waldlichtungen und Waldränder, wie die Regierung am Dienstag in München mitteilte. Geflogen wird von den Stützpunkten Eichstätt, Pfaffenhofen an der Ilm, Fürstenfeldbruck, Königsdorf, Erding und Mühldorf am Inn.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare