1. kreisbote-de
  2. Bayern

Waldemar Hartmann: Sprache trotz Duzens heute steifer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

TV-Moderator Hartmann
Waldemar Hartmann bei einem Pressetermin in Berlin. © Janne Kieselbach/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der frühere Fernsehmoderator Waldemar Hartmann sieht trotz Verbreitung des Duzens zunehmend steife Umgangsformen in Deutschland. „Heute muss man auf jedes Wort achten, darf aber jeden duzen“, sagte Hartmann der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag). Das sei anders als in den 1970er Jahren: „Damals war die Zeit förmlicher, aber der Umgang lässiger.“

München - Der heutige 74 Jahre alte Hartmann war ein Pionier des Duzens im BR und der ARD. „Du oder Sie ist keine Qualitätsfrage, es ist eine Entwicklung, wir gehen heute anders miteinander um als damals“, sagte Hartmann - und wies auf die Grenzverschiebung im Internet hin, wo grobe Beleidigungen Alltag sind: „Wenn ich in München zu einer Polizistin „Du blöde Kuh“ sage, kostet das richtig, aber im Netz darfst du fast alles.“ dpa

Auch interessant

Kommentare