Streiks im öffentlichen Dienst

Jetzt streikt auch Niederbayern

+
Vier Strassenmeistereien haben am Mittwochmorgen in Niederbayern vorübergehend gestreikt.

Deggendorf/München - Die Gewerkschaft verdi hat ihre Warnstreiks in Bayern ausgeweitet: Am Mittwoch legten Straßenmeistereien in Niederbayern ihre Arbeit nieder.

Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Warnstreiks im öffentlichen Dienst Bayerns fortgesetzt. Am Mittwoch legten Mitarbeiter von vier Straßenmeistereien in Niederbayern vorübergehend die Arbeit nieder, wie Verdi-Sprecher Hans Sterr in München sagte. 50 Beschäftigte hätten sich am Ausstand beteiligt. Verkehrsbehinderungen seien keine gemeldet worden. Höhepunkt der Aktion soll an diesem Donnerstag (21. Februar) sein. Bei den Tarifverhandlungen geht es um die Gehälter von etwa 112 000 Angestellten in Bayerns öffentlichem Dienst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare