Weil Kapitän pünktlich sein wollte: Schiffe kollidieren

+
Am Ende konnte der Kapitän den Fahrplan nicht mehr einhalten, er musste erst auf die Wasserschutzpolizei (Symbolfoto) warten

Niederaltaich/Straubing - Weil der Kapitän eines Passagierschiffes den Fahrplan einhalten wollte, sind am Samstag auf der Donau bei Niederalteich (Landkreis Deggendorf) zwei Schiffe zusammengestoßen.

Wie die Polizei in Straubing mitteilte, passte das Fahrgastschiff aufgrund des zu geringen Wasserstandes nicht ganz an einem niederländischen Güterschiff vorbei. Die Schiffe streiften sich seitlich, aber das Passagierschiff schaffte das Überholmanöver.

Als danach jedoch sein Motor ausfiel, wurde es vom Güterschiff am Heck gerammt. Beide Schiffe waren am Ende leicht beschädigt, den 102 Passagieren an Board ist nichts passiert. Den Fahrplan konnte der Kapitän allerdings nicht mehr einhalten, er musste erst auf die Wasserschutzpolizei warten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare