1. kreisbote-de
  2. Bayern

Weinzierl: Bayern-Dominanz als „Ansporn für alle anderen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Weinzierl
Augsburgs Trainer Markus Weinzierl betritt das Stadion. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Der Augsburger Trainer Markus Weinzierl hält angesichts der Dominanz des FC Bayern in der Bundesliga nichts von Gedankenspielen über eine mögliche Änderung des Modus. „Ich bin der Meinung, dass man vieles so lassen sollte, wie es Spaß macht und wie der Fußball Spaß macht“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Freitag. Der FC Bayern habe sich alles „hart erarbeitet.

Augsburg - Die haben das nicht geschenkt bekommen, sondern über Jahrzehnte erarbeitet.“

Der deutsche Fußball-Rekordmeister ist zum zehnten Mal nacheinander Champion geworden. In der Öffentlichkeit werden immer wieder mal mögliche Maßnahmen wie eine Einführung von Playoffs diskutiert, um für mehr Spannung an der Spitze zu sorgen.

Die Münchner hätten „sehr, sehr viele gute Entscheidungen getroffen“, befand Weinzierl, der früher selber mal für die Amateure des FC Bayern spielte. Die Überlegenheit der Münchner müsse „Ansporn für alle anderen“ Vereine mit ähnlichen Ambitionen sein, „dass sie genauso gut arbeiten, um aufzuholen.“ dpa

Auch interessant

Kommentare