Weiter Wetter-Probleme bei der Bahn

München - Bahnreisende müssen weiter mit erheblichen Verspätungen rechnen. Vor allem die Strecke München-Berlin ist betroffen.

Auf der Strecke Berlin-München muss der Abschnitt zwischen Saalfeld (Thüringen) und Lichtenfels (Bayern) nach wie vor weiträumig umfahren werden, weil dort Bäume unter schwerer Schneelast auf die Gleise zu stürzen drohen. Dadurch komme es bis voraussichtlich Montag zu Verspätungen von bis zu zwei Stunden, sagte ein Bahnsprecher am Samstag.

Wegen der Umleitung halten Züge in Jena-Paradies, Saalfeld, Lichtenfels, Bamberg und Erlangen gar nicht. Fahrgäste zwischen Berlin und München können auch auf Züge ausweichen, die über Göttingen fahren.

Zu witterungsbedingten Verspätungen kommt es nach Angaben des Bahnsprechers auch auf anderen Hauptstrecken des Fernverkehrs, etwa von Berlin nach Hamburg oder von Köln nach Frankfurt am Main. Vereinzelt seien auch Zugausfälle möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare