Zu wenig Schwung: U-Bahnzug bleibt auf Weiche hängen

+
Eine liegengebliebene U-Bahn hat in Nürnberg den Berufsverkehr erheblich gestört.

Nürnberg - Ein Werkstattzug der U-Bahn hat am Mittwoch den Nürnberger Berufsverkehr gestört. Der Zug sollte an der Verkehrsdrehscheibe Plärrer auf ein anderes Gleis wechseln - und blockierte alle U-Bahn-Linien.

Dabei befuhr er einen kurzen Weichenabschnitt ohne Strom und blieb so ungünstig stehen, dass er den Fahrweg aller drei Nürnberger U-Bahn-Linien blockierte, berichtete eine Sprecherin der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG). Andere U-Bahnzüge wurden zunächst auf das Gegengleis geleitet; dabei führte jedoch eine weitere Weichenstörung zu zusätzlichen Verzögerungen. Viele Pendler kamen zu spät zur Arbeit.

Normalerweise genüge der Schwung des Zuges, um die stromlose Weiche zu passieren, erläuterte die VAG-Sprecherin. Jedoch sei der Zug vermutlich zu langsam gewesen, um das jenseits der Weiche liegende stromführende Gleis zu erreichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare