Weniger Verkehrstote in Bayern

+
Ein Autowrack steht am 9. September auf der B17 bei Igling. Bei dem Unfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen, drei weitere wurden schwer verletzt.

München - Auf Bayerns Straßen sind von Januar bis Juli 2010 weniger Menschen gestorben als im Vorjahreszeitraum.

382 Menschen kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden bei Verkehrsunfällen im Freistaat ums Leben, das waren 29 weniger als noch 2009. Insgesamt verunglückten in den ersten sieben Monaten des Jahres 37 568 Menschen und damit 7,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare