Wildschwein bringt Laster zum Umkippen

+
Symbolbild eines Wildschweins

Wertheim - Ein Wildschwein hat auf der A3 für einen schweren Unfall gesorgt: Das Tier brachte einen Laster zum Umkippen. Wie es dem Lkw-Fahrer geht.

Vermutlich wegen eines Wildschweins ist ein Lastwagen auf der A3 Würzburg-Frankfurt bei Wertheim (Landkreis Main-Tauber-Kreis) umgekippt. Der Fahrer wurde schwer verletzt, teilte die Autobahnpolizei am Montag mit.

Der 40-Tonner des 58-jährigen Fahrers ist in der Nacht zum Montag aus zunächst unbekannter Ursache plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Leitplanke geknallt und schließlich umgekippt. Dabei wurde der Mann im Führerhaus eingeklemmt.

Die A3 in Richtung Frankfurt war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Erst bei der Bergung des Silozuges fiel das tote Wildschwein im Fahrwerk des Lasters auf. Die Polizei geht davon aus, dass das Schwarzwild den Unfall verursacht hat.

Es entstand ein Schaden von rund 60000 Euro.

dpa

Meistgelesen

Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt

Kommentare