Wildschweinrotte auf Autobahn: Zwei Tiere tot, Auto abgeschleppt

Nersingen/Kempten - Eine ganze Rotte Wildschweine war am späten Montagabend auf der Autobahn 7 unterwegs. Eine 27-Jährige konnte nicht mehr bremsen - es kam zum Zusammenstoß.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin ist auf der Autobahn 7 im Landkreis Neu-Ulm in eine Rotte Wildschweine gefahren. Zwei Tiere wurden dabei getötet, die Frau blieb unverletzt, teilte die Polizei in Kempten am Dienstag mit. Die Wildschweine waren am späten Montagabend zwischen den Anschlussstellen Hittistetten und Nersingen auf die Autobahn gelaufen. Trotz einer Vollbremsung stieß die Frau aus Baden-Württemberg mit ihrem Wagen frontal gegen das Wild. Ihr Auto wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare