Schnee und Glatteis

Unfälle und Zugausfälle in Bayern

München - Der Wintereinbruch sorgt in Bayern für Probleme auf Straßen und Schienen. In der Nacht zum Sonntag kam es zu einigen Unfällen. Umgestürzte Bäume behindern zudem den Zugverkehr.

Das große Straßenchaos blieb zwar aus, dennoch kam es nach Angaben der Polizei am Morgen kleinere Schnee-Unfälle im Freistaat. Im mittelfränkischen Emskirchen kam ein Auto von der spiegelglatten Fahrbahn ab, zwei Menschen wurden eingeklemmt und leicht verletzt. Im Landkreis Donau-Ries geriet ein 18-Jähriger mit seinem Auto ins Rutschen und stieß gegen einen Telefonmasten, der Mann blieb unverletzt.

Wintereinbruch in Deutschland

Wintereinbruch in Deutschland

Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Den Fans kvon Erzgebirge Aue konnten bei der Partie gegen den Vfl Bochum am Samstag weder Schnee noch Kälte etwas anhaben. Sie feuerten fleißig ihre Mannschaft an. © dpa
Vor der Bank des Vfl Bochum türmte sich beim Spiel gegen Erzgebirge Aue am Samstag eine Schneewand auf © dpa
Die Spieler mussten wegen der weißen Pracht mit einem roten Ball spielen © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa
Der Winter ist da. In Deutschland fielen in der Nacht zum Samstag in manchen Regionen bis zu 17 Zentimeter Schnee. © dpa

Vor allem im südlichen Schwaben hatten die Feuerwehren mit umgestürzten Bäumen und abgeknickten Ästen zu kämpfen, die den schweren Schneemassen nicht standhielten. Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen konnten aber zügig geräumt werden. Einige kleinere Straßen mussten gesperrt werden. Da aber kaum Autos unterwegs waren, kam es zu keinen Staus oder Behinderungen.

Einige Streckenabschnitte der S-Bahn München mussten am Morgen wegen Bäumen auf den Gleisen gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
BAYERN
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen

Kommentare