Der Winter ist zurück in Bayern

Würzburg/Ingolstadt - Im Norden Bayerns entspannt sich die Hochwasserlage langsam. Dafür werden der Süden und Osten von Schnee und Sturm heimgesucht - zum Leidwesen viele Autofahrer.

Leichtes Hochwasser im Norden und starker Schneefall sowie Sturmböen im Osten und Süden Bayerns - das kalte Winterwetter ist zurück und es wandert langsam gen Franken. Vor allem in Oberbayern sorgten glatte Straßen nach teils dichtem Schneefall am Montag für zahlreiche Verkehrsunfälle. Allein das Polizeipräsidium in Ingolstadt registrierte bis zum Vormittag knapp 60 Karambolagen. Das zunehmend kalte Wetter sorgt jedoch auch für eine Entspannung der Hochwasserlage im Norden. Während die Welle am Main bereits wieder abläuft, meldet der Hochwassernachrichtendienst für die Donau bei Straubing und Passau leicht steigende Wasserstände. Zwischen Straubing und Vilshofen fahren derzeit keine Schiffe.

dpa/lby

So wird das Wetter in Ihrer Region

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare