Seit Tagen unbemerkt 

Auf dem Supermarktparkplatz: Frau entdeckt Schreckliches in parkendem Auto 

+
Die Frau wird durch den starken Verwesungsgeruch auf das Auto aufmerksam. (Symbolbild)

Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Oberbayern entdeckt eine Passantin eine Leiche in einem Auto, die seit Tagen unbemerkt dort lag. Der starke Verwesungsgeruch machte sie auf die Leiche aufmerksam. 

Wolnzach - Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Oberbayern hat eine Passantin die Leiche eines 64-jährigen Manns entdeckt. Der Tote hatte dort seit Tagen unbemerkt in seinem Auto gelegen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Erst am Samstagabend fiel einer Frau in Wolnzach (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) beim Vorbeigehen der starke Verwesungsgeruch auf, der aus dem Wagen strömte. Als sie näher herantrat, entdeckte die Passantin die Leiche im Innern des Fahrzeugs. Zuerst hatte der „Donaukurier“ darüber berichtet. 

Mann war seit Anfang September vermisst

Eine anschließende Obduktion ergab, dass der Mann ohne Fremdverschulden starb. Bei dem Toten handelt es sich um einen seit Anfang September als vermisst gemeldeten Mann, zur Identität machte die Polizei keine weiteren Angaben. Der Wagen des Toten stammt laut Kennzeichen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Mittelfranken.

Auch interessant: 21-Jähriger mit FC-Bayern-Trikot vermisst: Hier wurde Maximilian S. zuletzt gesehen

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion