Hundebaby gerettet

Frau wirft Welpen von Brücke

+
Von der Friedensbrücke in Würzburg hat eine Frau ihren Welpen geworfen - es handelt sich dabei um einen Leonberger (Symbolbild)

Würzburg - Die Besatzung eines Motorschiffes hat einen kleinen Hundewelpen vor dem Ertrinken bewahrt. Seine Besitzerin hat den Hund in den Main geworfen.

Der kleine Hund - ein Leonberger - hatte großes Glück. Die Besatzung eines Motorschiffes war auf den Welpen im Main aufmerksam geworden. Zuvor hatte seine Besitzerin das Hundebaby von der Würzburger Friedensbrücke ins Wasser geworfen.

Nach Recherchen der Main Post hat die 70-jährige Frau aus dem Bonner Stadtteil Bad Godesberg den Hund von einem seriösen Leonberger-Züchter in Niederbayern gekauft. "Sie hat auf uns einen guten Eindruck gemacht", sagte der Hundezüchter im Telefongespräch mit der Redaktion. Vor zwei Wochen habe sie sich das Hundebaby aus einem Wurf ausgesucht. Bei dem Besuch habe die Frau auch erklärt, dass sie bereits zwei Leonberger besessen habe.

Die Beschreibung der Hundezüchter von der Welpenkäuferin stimmten mit den Aussagen von Zeugen überein. Diese hatten gesehen, wie eine weibliche Person den Welpen am Dienstag gegen 9.10 Uhr von der Würzburger Friedensbrücke geworfen hatte.

Die Polizei hat den niederbayerischen Hundezüchter über einen Mikrochip ausfindig gemacht, der dem Welpen implantiert wurde. Der Züchter möchte den Welpen wieder zu sich nehmen. Momentan ist er in einem Würzburger Tierheim untergebracht und wohlauf.

Meistgelesen

Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare