Würzburger singen für Benedikt XVI.

Würzburg - Der Würzburger Dommusik wird an diesem Mittwoch eine ganz besondere Ehre zuteil: Die etwa 40 Sänger treten eineinhalb Stunden lang vor Papst Benedikt XVI. auf.

Unter Führung von Domkapellmeister Martin Berger interpretiert der Kammerchor die Kirchenoper „Augustinus - ein klingendes Mosaik“. Dieses Ständchen bringen ihm die Unterfranken nachträglich zu seinem 85. Geburtstag in der päpstlichen Sommerresidenz in Castel Gandolfo. Der Papst hatte am 16. April Geburtstag.

„Benedikt XVI. ist ja ein großer Musikliebhaber und ein ausgezeichneter Kenner des heiligen Augustinus. Ich bin gespannt, wie ihm ein zeitgenössisches Werk gefällt, denn die zeitgenössische Kirchenmusik spielt ja sonst in Rom eine eher untergeordnete Rolle“, sagte Domkapellmeister Berger laut Mitteilung vor der Aufführung.

Bevor jedoch der Papst in den Genuss seines Privatkonzertes kommt, bringt der Chor das zeitgenössische Stück in der Pfarrkirche Sankt Adalbero zur Aufführung. So könne auch die Allgemeinheit erleben, was ihr Bistum dem Heiligen Vater schenke, sagte Berger. Das Konzert beginnt am Sonntag (23. September), 17.00 Uhr.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare