Zöllner entdecken Handgranate im Auto

Sigmarszell/Ulm - Im Auto eines Russen haben Zöllner im Allgäu eine Handgranate entdeckt. Der 30-Jährige behauptete, es handle sich um eine harmlose Paintball-Granate.

Wie das Hauptzollamt Ulm am Montag mitteilte, stießen die Beamten bei einer Kontrolle auf der Autobahn 96 bei Sigmarszell (Landkreis Lindau) auf die Waffe. Bei genauer Überprüfung stellten sie fest, dass die Granate mit Plastik ummantelt war. Der 30-Jährige erklärte bei der Kontrolle vom Donnerstag, dass es sich um eine Paintball-Handgranate handle. Bei Paintball-Spielen schießen die Teilnehmer mit Farbmunition aufeinander. Weil unklar war, woraus der Zünder besteht, wurde die Waffe sichergestellt. Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Außerdem musste er eine Sicherheit in Höhe von 500 Euro hinterlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare