Nach Starkregen 

Hochwasser in Bayern: Bundesstraßen gesperrt

+
Nach heftigen Regenfällen im Südosten Bayerns sind zwei Bundesstraßen im Landkreis Traunstein auf einer Stecke von rund 30 Kilometern überflutet worden.

Traunstein - Nach heftigen Regenfällen im Südosten Bayerns sind zwei Bundesstraßen im Landkreis Traunstein auf einer Stecke von rund 30 Kilometern überflutet worden.

Auf rund 30 Kilometern seien die B 305 und B 307 zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding sowie zwischen Marquartstein und Kössen (Tirol) nicht mehr befahrbar, sagte ein Sprecher der Polizei Rosenheim am Samstag. Mit einer Entwarnung werde am Nachmittag gerechnet.

Grund für den starken Regen sind laut Deutschem Wetterdienst (DWD) milde und sehr feuchte Luftmassen, die von Norden her gegen die Alpen gepresst werden. Der Regen werde vor allem am östlichen Alpenrand noch bis Sonntagfrüh anhalten und sich dann abschwächen, sagte ein DWD-Sprecher. Mit Schnee sei in den meisten Regionen nicht zu rechnen; die Schneefallgrenze liege zurzeit bei etwa 1000 Metern.

Nach Starkregen: Hochwasser in Bayern

Nach Starkregen: Hochwasser in Bayern

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare