200.000 Euro Schaden

Zwei Busse und ein Auto auf Firmengelände in Brand

Auf einem Firmengelände in Neu-Ulm sind zwei Busse und ein Auto in Flammen aufgegangen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Wodurch es zu dem Feuer kam, ist noch unklar.

Neu-Ulm - Auf dem Firmenparkplatz eines Omnibusunternehmens in Neu-Ulm ist ein Bus in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt. Auch ein zweiter in der Nähe abgestellter Bus und zwei Autos wurden durch die Hitze beschädigt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. „In den Fahrzeugen waren keine Menschen, als sie in der Nacht zum Dienstag Feuer fingen“, sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten am frühen Morgen. Insgesamt sei an Sachschaden von 200 000 Euro entstanden. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephanie Pilick

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock in Gemeinde: Tonnenschwerer Autokran kracht in Grundstück, wo zuvor Kind spielte - „Halbe Stunde vorher ...“
Schock in Gemeinde: Tonnenschwerer Autokran kracht in Grundstück, wo zuvor Kind spielte - „Halbe Stunde vorher ...“
Verstoß gegen Corona-Maßnahmen? Bambergs Oberbürgermeister steht in der Kritik - und bittet um Verständnis
Verstoß gegen Corona-Maßnahmen? Bambergs Oberbürgermeister steht in der Kritik - und bittet um Verständnis
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Mann wacht in der Nacht wegen Geräusch auf: An seinem BMW beobachtet er Bewegungen - und reagiert genau richtig
Mann wacht in der Nacht wegen Geräusch auf: An seinem BMW beobachtet er Bewegungen - und reagiert genau richtig

Kommentare