Bergung erfolgreich

Nach Havarie: Donau wieder freigegeben

Deggendorf - Nach zwei Havarien auf der Donau sind die Schiffe am Montag geborgen worden. Die Schifffahrt sei seit 13.30 Uhr wieder freigegeben, sagte eine Polizeisprecherin.

Am Sonntag war zunächst bei Winzer ein rund 80 Meter langes Schiff auf eine Kiesbank gelaufen. Der Kapitän war nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet worden. Kurz danach überfuhr ein Schubverband bei Osterhofen in Fahrtrichtung Straubing eine Begrenzungstonne, deren Kette sich unter dem Schiff verklemmte.

tz.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

Als ein Gütermotorschiff von hinten überholen wollte, geriet es aus der Fahrrinne und lief auf eine Kiesbank auf. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
FC Bayern feiert dritten Euroleague-Heimsieg in Folge
BAYERN
FC Bayern feiert dritten Euroleague-Heimsieg in Folge
FC Bayern feiert dritten Euroleague-Heimsieg in Folge
Seniorin prallt mit Rollstuhlfahrerin zusammen - und wird schwerverletzt
BAYERN
Seniorin prallt mit Rollstuhlfahrerin zusammen - und wird schwerverletzt
Seniorin prallt mit Rollstuhlfahrerin zusammen - und wird schwerverletzt
Kardinal Marx spendet an Geflüchtete in Polen
BAYERN
Kardinal Marx spendet an Geflüchtete in Polen
Kardinal Marx spendet an Geflüchtete in Polen

Kommentare