An Notrufsäule

Zwei Tote bei Unfall auf A7

Würzburg - Bei einem Unfall auf der A 7 bei Schweinfurt sind am Donnerstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Laster war auf das auf dem Standstreifen stehende Auto der beiden aufgefahren.

Ein 49 Jahre alter Autofahrer aus Coburg hatte am Donnerstagabend auf dem Standstreifen an einer Notrufsäule angehalten. Ein Kleinlaster fuhr in voller Fahrt auf das stehende Auto und schob es 50 Meter vor sich her. Für den Autofahrer und seine 40 Jahre alte Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

Während der Aufräumarbeiten war ein Fahrstreifen Richtung Süden bis in die Nacht gesperrt. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich bis auf zehn Kilometer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion