Feuer im Keller

Zwölf Verletzte bei Kellerbrand

Haldenwang - In Haldenwang ist in einem Keller Feuer ausgebrochen. Dabei wurden zwölf Menschen verletzt.

Bei einem Brand in Haldenwang (Landkreis Günzburg) sind in der Nacht zum Dienstag zwölf Menschen verletzt worden. Die in dem Haus lebende Familie war durch Rauchmelder gegen ein Uhr nachts auf das Feuer im Keller aufmerksam geworden.

Während die Großmutter ihre zwei Enkel und einen übernachtenden Bekannten weckte, versuchte der Vater vergeblich, das Feuer selbst mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

 Weil das Haus zu diesem Zeitpunkt bereits stark verqualmt war, musste aber trotzdem die die Feuerwehr mit etwa 100 Einsatzkräften und schwerem Atemschutz anrücken. Sie konnte den Brand zügig bekämpfen, bevor er sich auf das gesamte Anwesen ausbreitete. Zwei Familienmitglieder und ein Feuerwehrmann kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, neun weitere Menschen wurden ambulant behandelt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar. Auch wenn es derzeit keine Hinweise auf Brandstiftung gibt ermittelt die Kripo.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare