Ausstellungen, Workshops und Vorträge vom 21. bis 24. April

20 Jahre Naturfototage in Fürstenfeld

Organisatoren und Unterstützer: Sparkassenvorstand Frank Opitz, Mara Fuhrmann, Martina Drechsler und Udo Höcke.
+
Organisatoren und Unterstützer (von links): Sparkassenvorstand Frank Opitz, Mara Fuhrmann, Martina Drechsler und Udo Höcke.

Fürstenfeldbruck – Seit zwei Jahrzehnten hat sich Fürstenfeldbruck zum „Mekka der deutschen Naturfotografie“ entwickelt. Heuer feiern die Fürstenfelder Naturfototage 20 Jahre in Bruck und das mit einem großen „Neustart“ wie Organisator Udo Höcke es nennt. Bereits letztes Jahr konnte er mit einer kleinen Auflage beweisen, dass die Naturfototage mit Corona-Auflagen funktionieren. Heuer soll es – trotz andauernder Auflagen –wieder etwas größer zugehen.

Vom 21. bis 24. April nehmen die Naturfototage die Besucher mit in die Länder „Zwischen Alaska und Patagonien“. Vorträge und Workshops aber auch das kostenfreie Rahmenprogramm mit Märkten wie Natur-, Foto- und Reise-Messe, Kameraservice, Greifvogel-Show und ein kleines Kinderprogramm laden nach Fürstenfeld ein. „Die Anzahl der Ausstellungsstände in diesem Jahr konnte wieder auf über 70 Stände ansteigen“, freut sich Höcke und dankt den Sponsoren, ohne die das kostenlose Programm nicht möglich wäre: Sparkasse, Lutzeier, Cewe, SZ, Fürstenfeld, Foto & Filmclub FFB.

Am „Wochenende der Fotografie“ werden im Veranstaltungsforum über 300 Bilder ausgestellt. Erstmalig werden die „Glanzlichter 2022“, einer der größten deutschen Naturfoto-Wettbewerbe, in der Kulturwerkstatt der Öffentlichkeit präsentiert. Im gleichen Gebäude werden auch die Gewinnerbilder des Foto-Wettbewerbes „Brucker Buidl 2022“ ausgestellt, der 2022 unter dem Thema „FFB historisch“ stand.

Vorträge, Workshops und Live-Musik

Neben diesen kostenfreien Programmpunkten gibt es Vorträge im Stadtsaal und Workshops. Erstmalig wird es auf der Bühne bei drei Multivisions-Shows auch Live-Musik geben, zum Beispiel „Cuba - wie es ist. ganz privat!“ oder „Naturparadies Nordamerika“.

In 15 Fotografie-Workshops und vier Seminaren können die Teilnehmer selbst zur Kamera greifen. Dabei stehen die Naturfotografie (Reportage- und Reiseofotografie oder Greifvögel) auch verschiedene Fototechniken wie Macro- oder Actionfotografie sowie Langzeitbelichtung im Mittelpunkt der Workshops. Eintrittskarten zu den Multivisions-Vorträgen und Workshops gibt es im Vorverkauf unter www.glanzlichter.com/Kartenbestellung.cfm oder an der Tageskasse. Das ausführliche Programm ist unter www.glanzlichter.com zu finden.

Die Verlosung

Der Kreisbote verlost 2x2 Freikarten für den Vortrag mit Musik „Cuba – wie es ist.“ am 21. April um 19 Uhr. Wer gewinnen will, sollte ab sofort und bis Mittwoch, 30. März, das Gewinnspielformular unter dem Artikel mit dem Lösungswort „Cuba“ ausfüllen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück!

red

Für die Anmeldung ist die Eingabe der Pflichtfelder notwendig. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mehr zum Thema:

Kommentare