MUSICAL Samstag, 27. April, Therme Erding

Auf der Sprudelliege Elsa sehen

+
Eine Musical Nacht unter Palmen findet am Samstag, 27. April, in der Therme Erding statt.

Erding - Vorhang auf heißt es am Samstag, 27. April in der VitalTherme & Saunen, wenn die „Musical Night“ in die zweite Runde geht.

Auf der großen Wasserbühne des Vitalpools werden die Gäste mit Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kurzerhand an den Broadway versetzt. 

Im Urlaubsparadies unter Palmen präsentiert die elfköpfige Musicalband des Freien Landesorchester Bayerns die schönsten und bekanntesten Broadway-Melodien. Im Wechsel mit der Live-Musik zeigt die Abraxas Musicalakademie Auszüge aus „Arielle“, „Frozen“ und „Aladdin“. Für Gänsehautmomente sorgt Seilakrobat Niklas Bothe, der sich als Tarzan aus schwindelerregender Höhe vom auffahrbaren Saunadach fallen lässt und mit seiner federleichten Performance zum Staunen bringt. Ganz anders als im Theatersaal verfolgt man das mitreißende Spektakel rund um fliegende Teppiche und Eiskönigin Elsa am besten von einer Sprudelliege im warmen Thermalheilwasser mit direktem Blick auf die Poolbühne. Auch in den Aufgusssaunen – der Bühne der Saunameister – werden die Gäste mit viel Witz und Charme unterhalten. Freuen darf man sich auf unvergessliche Show-Aufgüsse wie „Die Schöne und das Biest“ oder „Der König der Löwen“. Dieses Event-Special genießt der Gast zum regulären Eintrittspreis. Am Samstag, 27. April hat die VitalTherme & Saunen (ab 16 Jahren, textilfrei) von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Auch die Bereiche VitalOase (ab 16 Jahren), Therme, Rutschenwelt GALAXY und Wellenbad kann man an seinem Besuchstag entdecken. 

Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost 3x2 Gästelistenplätze für die Thermenwelt mit Zutritt zu allen Bereichen (Erlebnisbäder Wellenbad, Rutschen, Therme und Wellnesswelten ab 16 Jahren VitalOase und VitalTherme & Saunen). Sie können sich online am Gewinnspiel beteiligen: Dazu das Formular bis zum Freitag, 26. April, 16 Uhr. ausfüllen. Stichwort ist "Musical in der Therme" und der eigene Familienname.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant

Kommentare