»Faszination Bayern«

Der Nockherberg-Fastenprediger Maxi Schafroth kommt nach Karlsfeld 

Der subtil-scharfzüngige und sympathische Erfolgskabarettist aus dem Unterallgäu: Maxi Schafroth.
+
Der subtil-scharfzüngige und sympathische Erfolgskabarettist aus dem Unterallgäu: Maxi Schafroth.

Region Füstenfeldbruck – UPDATE: DIE VERANSTALTUNG WURDE CORONABEDINGT LEIDER ABGESAGT. Ein Ersatztermin wird schon gesucht. – Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie.

Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat. In „Faszination Bayern“ geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen. Nun ist der sympathische Unterallgäuer am Samstag, 27. November, wieder ganz weltlich und hautnah im Bürgerhaus Karlsfeld zu erleben.

Gewinnspiel

Der Kreisbote verlost 2x2 Freikarten für die Veranstaltung am 27. November in Karlsfeld. Wer gewinnen will, sollte ab sofort und bis Mittwoch, 24. November 2021, unsere Hotline 0137/8226255 (50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis ggfs. abweichend, Audiotex Deutschland GmbH) anrufen und das Lösungswort „Schafroth“ nennen oder das Gewinnspielformularunter dem Artikel ausfüllen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare