Wen wird es treffen? Die tz-Analyse

ARD-Talkshows: Eine Sendung wird abgesetzt

+
Seie Quoten sind katastrophal: Reinhold Beckmann.

Hamburg - Es war eine Frage der Zeit – nun ist es raus. In einem „vertraulichen“ Papier, aus dem der Spiegel zitiert, erwägt ARD-Programmdirektor Volker Herres, die Anzahl der Talks im Ersten von fünf auf vier zu reduzieren. Wen trifft'`s?

Offen ist, auf welche Sendung verzichtet werden soll. Die Kandidaten im tz-Check.

Günther Jauch, So., 21.45 Uhr

Jauch muss sich keine Sorgen machen, er sitzt fest im Sattel. Nachdem die ARD ihn erst 2011 geholt hat, kann sie es sich gar nicht leisten, seine Sendung überhaupt nur infrage zu stellen. Die Quoten sind zudem sehr gut.

„Hart aber fair“, Mo., 21 Uhr

Frank Plasberg hat zwar die Schwerpunkte seiner Sendung verlagert und rückt von der ursprünglichen Idee, Politiker hart, aber fair mit der Wirklichkeit zu konfrontieren, immer weiter ab. Aber seine Quoten sind gut.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

„Menschen bei Maischberger“, Di., 22.45 Uhr

Die Sendung mit Sandra Maischberger hat den Vorteil, dass sie sich am deutlichsten von den anderen abhebt. Bei ihr stehen gesellschaftliche Themen im Vordergrund, weniger die „harten“ Themen des politischen Alltags. Ihre Quoten sind in Ordnung, daher wird die ARD wohl an der Sendung festhalten.

Anne Will, Mi., 22.45 Uhr

Anne Will ist die Kandidatin, die am meisten wackelt. Ihre Sendung läuft zwar nicht schlecht, hat aber an Relevanz verloren, seit sie vom Sonntag auf den Mittwoch wechseln musste.

Beckmann, Do., 22.45 Uhr

Lesen Sie immer und überall aktuelle Nachrichten zum Thema Fernsehen: Jetzt ePaper-Abo + iPad3 ab 22,99 Euro monatlich bestellen.

Reinhold Beckmann müsste eigentlich die größte Angst vor dem Aus haben, weil seine Quoten eine Katastrophe sind. Sein Standing in der ARD ist aber so gut, dass er wohl bleiben kann – vielleicht auf einem neuen, besseren Sendeplatz.

thy

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren

Kommentare