So viel verdienen die Bewohner

Dschungelcamp 2021: Geheime Gagen angeblich enthüllt - Promi mit niedrigstem Gehalt ist stinksauer

Oliver Sanne, Sam Dylan und Christina Dimitriou bei einer Prüfung in der Dschungelshow 2021.
+
Oliver Sanne, Sam Dylan und Christina Dimitriou bei einer Prüfung in der Dschungelshow 2021.

Alles anders im Dschungelcamp 2021! Auch die Gagen unterscheiden sich in der coronabedingten Ersatz-Show im Vergleich zu früheren Staffeln deutlich. Doch ein Dschungelshow-Promi behauptet jetzt, dass die Gagen-Enthüllungen falsch sind.

Update vom 28. Januar 2021: RTL hält die Gagen der Dschungelcamp-Bewohner jedes Jahr streng geheim. Trotzdem will die Bild-Zeitung von einem Insider die Gehälter der Kandidaten erfahren haben (siehe unsere Meldung unten). Diese sind deutlich niedriger als die letzten Jahre - allerdings handelt es sich bei der aktuellen Staffel auch nur um eine Ersatzshow.

Dschungelcamp-Gagen 2021: Laut Sam Dylan sind Enthüllungen falsch

Drei Bewohner sollen dem Bericht zufolge besonders schlecht verhandelt haben: Demnach bekommen Lars Tönsfeuerborn, Lydia Kelovitz und Sam Dylan lediglich 8000 Euro für ihren Auftritt. Doch dem widerspricht nun Sam Dylan, der im zweiten Dschungelshow-Halbfinale 2021 antritt. Wie der „Prince Charming“-Kandidat und Influencer auf Instagram behauptet, stimmt diese Summe ganz und gar nicht.

Sam Dylan behauptet auf Instagram, der Bericht über die Dschungel-Gagen sei unwahr.

Der 29-Jährige beschwert sich über die angebliche Gagen-Enthüllung: „Glaubt ja nicht alles, was in diesem Wisch steht. Ausgedachte Gagen, nur damit die Klicks bekommen. Außerdem sind unserer Verträge streng geheim - und eine Bild hat da keine Einsicht.“ Wie viel die Bewohner nun wirklich verdienen, wissen wohl nur sie selbst - und RTL.

Erstmeldung vom 27. Januar 2021:

Dschungelcamp 2021: Geheime Promi-Gagen enthüllt - Extremer Unterschied zu früheren Staffeln

Hürth - Warum Prominente, Sportler und sonstige TV-Sternchen Jahr für Jahr beim Dschungelcamp mitmachen, liegt auf der Hand. Das liebe Geld ist wohl der ausschlaggebende Beweggrund für viele Dschungelcamp-Bewohner, eklige Dschungelprüfungen und Streitereien mit den Mitcampern über sich ergehen zu lassen.

Denn RTL lässt sich seine Erfolgsshow jedes Jahr eine Menge kosten. Im letzten Jahr soll Sonja Kirchberger als Bestverdienerin 150.000 Euro verdient haben. Die Rekordhalterin ist aber eine andere: RTL soll Brigitte Nielsens zweite Dschungelcamp-Teilnahme mit fürstlichen 220.000 Euro entlohnt haben lassen. Der TV-Sender hält die Gagen der Promis zwar stets unter Verschluss, die in Sachen Dschungelcamp bestens informierte Bild-Zeitung veröffentlicht aber jedes Jahr eine Gehalts-Liste. So auch in diesem Jahr. So ungewohnt wie das erstmals in Deutschland gedrehte Dschungelcamp 2021 aufgrund der Corona-Pandemie ist, so sehr unterscheiden sich die Gehälter des Ersatz-Formats von früheren Verdiensten.

Dschungelshow 2021: So niedrig waren die Dschungelcamp-Gagen noch nie

Denn so günstig wie in diesem Jahr waren die Dschungelcamp-Stars noch nie. Allerdings sind die Namen der Prominenten auch um einiges unbekannter als in den vergangenen Staffeln. Die Bestverdiener:innen sollen laut Bild GNTM-Zicke Zoe Saip und „Bachelorette“-Bad-Boy Filip Pavlović sein. Sie verdienen demnach jeweils 25.000 Euro.

Die Schlusslichter bilden in diesem Jahr mit nur 8000 Euro Gage die TV-Sternchen Lars Tönsfeuerborn, Sam Dylan und Lydia Kelovitz. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 soll Sophia Wollersheim, die Kandidatin mit der damals niedrigsten Gage, immerhin 40.000 Euro bekommen haben.

Dschungelshow-Gagen 2021: So viel verdienen die Dschungelcamper

Dschungelcamp-Gagen 2021: Wenig Geld für wenig Aufwand

Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die Bewohner weitaus geringere Strapazen auf sich nehmen mussten, als die Bewohner der vergangenen Dschungelcamp-Staffeln. Kein langer Flug nach Australien, nur jeweils drei Prüfungen, und auch die Zeit der Dauerüberwachung war viel kürzer als sonst.

Denn während echte Dschungelcamper bis zu 16 Tage im australischen Busch unter freiem Himmel hausen, mussten die zwölf Dschungelshow-Bewohner nach einer Quarantäne im Hotel nur drei Tage in einem überdachten Tiny House wohnen. Anschließend müssen sich die acht Promis, die weiter gekommen sind, nur noch in maximal zwei Shows beweisen. Nämlich im Dschungelshow-Halbfinale und im Finale, das am 29. Januar auf RTL zu sehen ist.

Außerdem trifft die Corona-Krise gerade Künstler und Kulturschaffende besonders hart - für den ein oder anderen dürfte die Gage also trotz Negativ-Rekord sehr willkommen sein. Zusätzlich erwarten den Dschungelshow-Gewinner eine Siegprämie in Höhe von 50.000 Euro und ein goldenes Ticket für das Dschungelcamp 2022. Und dort wiederum geht es um 100.000 Euro. Zumindest für den Dschungelshow-Sieger kann die Teilnahme also ziemlich lukrativ sein! (spl)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„The Masked Singer“: Fans vermuten TV-Star in Kostüm - noch während der Show folgt kuriose Reaktion
„The Masked Singer“: Fans vermuten TV-Star in Kostüm - noch während der Show folgt kuriose Reaktion
Dschungelcamp-Bewohner in Lebensgefahr? Ranger eilt in der Nacht zu Hilfe
Dschungelcamp-Bewohner in Lebensgefahr? Ranger eilt in der Nacht zu Hilfe
„Grill den Henssler“: Es wird wieder gegen Promis gekocht - die Sendetermine der VOX-Show
„Grill den Henssler“: Es wird wieder gegen Promis gekocht - die Sendetermine der VOX-Show
„Goodbye Deutschland“: Für die Liebe wanderte sie schwanger aus - jetzt ist ihr Traum gescheitert
„Goodbye Deutschland“: Für die Liebe wanderte sie schwanger aus - jetzt ist ihr Traum gescheitert

Kommentare