Gemeine Spitze in RTL-Show

„Gefährlich ehrlich“: Lilly Becker verhöhnt Ex Boris im TV - skurriler RTL-Auftritt

Boris‘ und Lilly Beckers Liebe hat nicht gehalten. Das hat die Ex-Ehefrau nun auch in Oliver Pochers neuer Show mit einer fiesen Bemerkung angedeutet.
+
Boris‘ und Lilly Beckers Liebe hat nicht gehalten. Das hat die Ex-Ehefrau nun auch in Oliver Pochers neuer Show mit einer fiesen Bemerkung angedeutet.

Das war fies! Lilly Becker war Gast in der Pocher-Show „Gefährlich ehrlich“- doch nicht nur ein böser Kommentar gegen ihren Ex-Mann Boris machte den Auftritt fragwürdig.

  • Nach gefeierten Quoten-Erfolgen darf Oliver Pocher mit seiner Latenight-Show „Gefährlich ehrlich“ gerade mit weiteren neuen Folgen bei RTL auf Sendung gehen. 
  • Zuletzt war Lillly Becker in dem Format zu Gast.
  • Ihr Auftritt sollte aber nicht nur wegen einer fiesen Spitze gegen ihren Ex Boris Becker ein wenig befremdlich anmuten.

Köln - „Gefährlich ehrlich“ heißt Oliver Pochers neue RTL-Show, gefährlich absurd soll es dort auf zuweilen zugehen. Denn nicht nur, dass sich der Comedian selbst offensichtlich nicht allzu ernst nimmt und immer wieder mit skurrilen Aktionen oder flotten Sprüchen für Aufsehen sorgt, seine Gäste scheinen es ihm gleichzutun. So war es zuletzt auch Lilly Becker, die den Zuschauern mit ihrem Auftritt in Ollis Latenight-Format einige fragwürdige Momente bescherte.

„Pocher - Gefährlich ehrlich“ (RTL): Lilly Becker übt sich in Stand-Up-Comedy - auch Boris bekommt sein Fett weg

Dabei gab es zunächst eigentlich Grund genug zu feiern, denn Lilly Becker war pünktlich zu ihrem Geburtstag am 25. Juni in Oliver Pochers Sendung geladen. Doch anstatt die Jubilarin hochleben zu lassen, hatte der sich etwas anderes für sie überlegt. Da es sich inzwischen zu einer Art „Tradition“ eingebürgert hat, dass sich die Gäste des Comedians selbst in der Stand-Up-Comedy - auch Pocher-Ex Sandy Meyer-Wölden kam schon in den Genuss - versuchen müssen, blieb auch Lilly davon nicht verschont. Dass das berufliche Lustigsein wohl aber doch nicht so ganz ihr Metier ist, sollte sich später noch herausstellen. Doch obwohl es - zumal deutsch ja auch nicht ihre Muttersprache ist - „schwierig“ für sie sei und sie tatsächlich „ein wenig Angst“ habe, hat sich Lilly auf die Stand-Up-Bühne gewagt - und dabei auch gleich gegen ihren Ex Boris vom Leder gezogen. 

Lilly Becker zieht in Oliver Pochers neuer RTL-Show über Männer und Ex-Partner her

„Ihr habt es ja alle mitbekommen: Ich habe heute Geburtstag“, eröffnet Lilly Becker und bekommt dafür immerhin schon mal den in Corona-Zeiten üblichen Applaus vom Band eingespielt. Diesem Aufhänger folgend erklärt sie weiter, nun überlegen zu müssen, was sie gegen das Alter tun könne, wobei Botox aber nicht infrage käme. Die Ergebnisse nach vielen Beauty-OPs seien schließlich einfach „enttäuschend“ und wenn sie enttäuscht werden wolle, dann gehe sie nicht zum Schönheitschirurgen, „sondern dann lerne ich einen neuen Mann kennen.“ Es folgt der nächste Lacher vom Band.

„Gefährlich ehrlich“ (RTL): Was hält Lilly Beckers Ex Boris wohl von ihrem Stand-Up Auftritt in Oliver Pochers Show?

Einer, der über diesen Witz wahrscheinlich nicht besonders herzlich lachen konnte, dürfte Boris Becker sein. Der hatte sich mit Lilly nach einer On-Off-Liebesbeziehung und der darauffolgenden mehrjährigen Ehe ja vor Kurzem einen Scheidungskrieg geliefert. Somit ist er aller Wahrscheinlichkeit nach wohl der erste, an den man - und auch die enttäuschte Gattin selbst - denkt, wenn Lilly so sarkastisch von ihren Ex-Partnern spricht. 

Zuletzt sorgte der Tennisstar aber selbst für Kritik aus einem ganz anderen Grund.

Lilly Becker witzelt in „Pocher - Gefährlich ehrlich“ über Männer und deren abstruse Ideen

Doch Lillys Stand-Up-Premiere ist noch nicht vorbei, denn Lilly lässt sich noch weiter über das andere Geschlecht aus und behauptet, Männer seien ein Mysterium. „Sie wollen zum Beispiel, dass wir Frauen auch mal locker machen, Jeans tragen, Bier trinken und geschminkt sind - aber wir sollen dabei auch ein bisschen hübsch aussehen und nicht fett werden“, beschreibt Lilly die abstrusen, maskulinen Vorstellungen. 

„Pocher - Gefährlich ehrlich“: Lilly Becker macht in ihrer Stand-Up-Premiere auf ihre ganz speziellen Vorzüge aufmerksam

Auch eine andere Vorliebe jener für Lilly Becker so mysteriös erscheinenden Spezies nimmt die Ex der Tennis-Legende Boris Becker in ihrer Stand-Up-Premiere aufs Korn: „Viele Männer stehen ja auch auf jüngere Frauen. Also hört zu: Ich bin das Perfect-Match“, macht das Geburtstagskind in der Pocher-Show auf ihre Vorzüge aufmerksam: „Ich bin jetzt 44 Jahre alt - das sind zwei 22-Jährige. Das ist doch der Traum eines jeden Mannes, oder nicht?“ Zur Antwort folgt frenetischer Applaus aus der Konserve. „Lilly aus“, so kryptisch beendet jenes doppelte Lottchen der anderen Art dann ihren Comedy-Auftritt. Recht viel mehr bleibt folglich wohl tatsächlich nicht mehr zu sagen. 

Lilly Becker sorgte nicht nur in „Pocher - Gefährlich ehrlich“ für fragwürdige TV-Momente

Wer Lilly Beckers Stand-Up-Darbietung in der Pocher-Show doch nochmal in ganzer Länge nachhören will, kann das übrigens im nachfolgenden Video tun. 

Ihr Comedy-Premiere sollte dabei allerdings nicht der einzige skurrile TV-Auftritt innerhalb kurzer Zeit bleiben, mit dem Lilly Schlagzeilen machte. Nach einer weiteren fragwürdigen Aussage kam es zuletzt sogar zu einem Skandal.

Cora Schumacher hat in Oliver Pochers RTL-Show Intimes über ihren Ex Ralf verraten. (lros)

Heftige Ansagen muss sich Boris Becker auch auf Instagram anhören. Auf einem Foto mit Björn Borg leistete sich die deutsche Tennis-Ikone einen Fauxpas und das Netz reagierte mit einem Shitstorm.

Auch interessant

Meistgelesen

„Let‘s Dance“-Paar küssend beim Wandern erwischt - Liebes-Bombe nach Show geplatzt
„Let‘s Dance“-Paar küssend beim Wandern erwischt - Liebes-Bombe nach Show geplatzt
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
Ina Müller verführt Margot Käßmann: Ex-Bischöfin bei „Inas Nacht“ (ARD) im Schellfischposten
Ina Müller verführt Margot Käßmann: Ex-Bischöfin bei „Inas Nacht“ (ARD) im Schellfischposten
„Goodbye Deutschland“ (VOX): Heftiger Zoff bei Caro und Andreas Robens - „Hab richtig die Schnauze voll“
„Goodbye Deutschland“ (VOX): Heftiger Zoff bei Caro und Andreas Robens - „Hab richtig die Schnauze voll“

Kommentare