Letzte Klappe für „Ein Fall für zwei“

Matulas Abgang

+
Die Lederjacke verrät ihn: Claus Theo Gärtner (re.) mit Paul Frielinghaus

Frankfurt - Am Donnerstag fällt in Frankfurt die letzte Klappe für die ZDF-Krimireihe "Ein Fall für zwei". Die Stimmung am Set ist sehr wehmütig. Doch langweilig wird es Schauspieler Claus Theo Gärtner nicht sein.

Da steht er, in seiner schwarzen Lederjacke und den blauen Jeans. Der Wind zerzaust das Haar, das Wetter ist etwas ungemütlich. Ein letzter Blick zurück, dann stiefelt Josef Matula davon. So geschehen dieser Tage in Wiesbaden. Die Dreharbeiten für Ein Fall für zwei gehen dem Ende entgegen, Schauspieler Claus Theo Gärtner ist nur noch wenige Szenen von seinem endgültigen Serienabschied entfernt: Am Donnerstag fällt in Frankfurt die letzte Klappe für die ZDF-Krimireihe.

Gegen 19.30 Uhr sollte die Folge endgültig im Kasten sein.

Seit Anfang dieser Woche ist die Stimmung am Set besonders wehmütig, ab und an muss auch Gärtner schlucken. Nach 300 Episoden zieht er den Schlussstrich – und besiegelt damit gleichzeitig das Ende von Ein Fall für zwei. Der 69-Jährige freut sich auf sein Leben nach Matula – eine Rolle, die er seit Serienstart 1981 gespielt hat.

Langweilig wird es ihm in Zukunft sicher nicht. Mit seiner Frau Sarah (32) will Gärtner ein ganzes Jahr verreisen. Aber ohne Luxus. „Es geht auf der Trans­americana von Argentinien und Chile über Mittelamerika bis nach Alaska“, verrät er. „Ich habe ein 12,5-Tonner-Expeditionsmobil mit Allradantrieb.“ Wenn das Paar nach Deutschland zurückkehrt, wird Gärtner auf die Theaterbühne wechseln: „Ich habe sechs Stücke auf dem Tisch liegen.“

Doch am Donnerstag schlüpft der Schauspieler noch einmal in die berühmte Lederjacke und setzt die Maske des ruppigen, rauen Detektivs auf. Wie Matulas Geschichte endet, ist noch streng geheim. Aber der Episodentitel Letzte Worte lässt auf einen dramatischen Abgang schließen. Fakt ist: Der Ermittler und der Anwalt Dr. Lessing (Paul Frielinghaus) geraten in Lebensgefahr. Der Jurist steht unter Verdacht, einen Richter umgebracht zu haben, und in Matulas Loft geht eine Bombe hoch. Das ZDF zeigt die Folge im Frühjahr 2013.

Zu diesem Zeitpunkt wird Ein Fall für zwei fast 32 Jahre alt sein – die Krimireihe hat längst Kultstatus erreicht. Genau diese Erfolgsgeschichte will das Filmteam feiern: Heute nach der letzten Klappe steht eine Party an. Zu den rund 90 Gästen zählt auch Georg Althammer: Die Serie beruht mit auf der Idee des Münchners. Er wird mit weiteren Produzenten, Schauspielern und ZDF-Kollegen ein letztes Mal auf Matula anstoßen.

E. Hutter

Das ZDF und seine Erfolgskrimis

Welche ZDF-Krimireihe bringt es wohl auf die meisten Folgen? Vielen Zuschauern fallen bestimmt zuerst Klassiker wie Der Kommissar (1969 bis 1976) oder Derrick (1974 bis 1998) ein. Doch mit 97 beziehungsweise 281 Folgen belegen diese beiden Serien nur die hinteren Plätze. Ein Fall für zwei (seit 1981) kann 300 Episoden vorweisen. Doch Matula muss sich vom Alten (seit 1977) geschlagen geben: Im Oktober dieses Jahres beginnt der Dreh von Folge 375.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren
Wann läuft „Liebe braucht keine Ferien“ 2019 im TV? Infos zu Sendetermine und Stream-Anbieter
Wann läuft „Liebe braucht keine Ferien“ 2019 im TV? Infos zu Sendetermine und Stream-Anbieter

Kommentare