Sexy Werbespot zensiert

Micaela wehrt sich gegen Zu-billig-Vorwürfe

+

München - Micaela Schäfer wehrt sich gegen die Vorwürfe, dass ihr neuer Werbespot zu billig sei. Für das Portal YouTube gibt es jetzt eine zensierte Version - mit einer gehörigen Portion Sarkasmus.

Ihren Zweck hat die Werbung des Online-Elektronikdiscounters Redcoon längst erfüllt. Man(n) spricht über den sexy Spot, in dem die It-Girls Micaela Schäfer, Jordan Carver, Gina-Lisa Lohfink und Sandra Lang sich als "billig" outen - und es den Zuschauern mit wenig Stoff am Körper und aufreizenden Posen auch noch vor Augen führen.

Prompt sind beim Deutschen Werberat die ersten Beschwerden erboster Fernsehzuschauer eingegangen. Für YouTube ist der Clip sogar zu heiß. Erst ab 18 Jahren sollen die User das Video sehen dürfen. Dafür müssen sie sich erst anmelden.

Micaela Schäfer kann den Wirbel um den Werbespot nicht nachvollziehen. Natürlich werde dabei mit überzeichneten Rollen gearbeitet, gibt sie gegenüber tz-onlinezu, "aber das ist doch in der Werbung üblich und nicht so bitter ernst gemeint".

Sie ist sich sicher, dass das auch jeder Zuschauer so versteht. Sie jedenfalls habe die Idee zum Werbespot witzig gefunden. Dass sie beim Dreh Spaß hatten, sei ihnen schließlich anzusehen. "Wir treiben unser Image als erotische It-Girls ganz bewusst und auf selbstironische und augenzwinkernde Weise auf die Spitze", sagt Micaela: "Sonst hätten wir doch gar nicht mitgemacht."

Witzig fand sie die Reaktion von YouTube. Deswegen gibt es jetzt eine eigene Version für das Internetportal - ganz züchtig. "Nachdem meine Spots für YouTube zu billig sind, habe ich mir was Anständiges angezogen. Das war überhaupt nicht billig!"

"Angezogen" ist dabei relativ. In der zensierten Version prangen dicke Balken auf den Brüsten und den Intimbereichen der vier Schönheiten, die auch noch sarkastisch beschriftet sind.

Hier geht's zu dem zensierten Clip.

kim

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Alles nur Lüge? Katrin Bauerfeind offenbart merkwürdiges Weltbild
Alles nur Lüge? Katrin Bauerfeind offenbart merkwürdiges Weltbild
Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen

Kommentare